Gute Entscheidungen brauchen sowohl finanzwirtschaftliche Analytik als auch industrielle Expertise.

Dr. Dirk Notheis

Gründer & Geschäftsführer

Investitionsfokus

Finanzierungsinstrumente

  1. Nachrangdarlehen:
    Der von uns betreute Rantum Private Debt Fund I legt seinen Hauptfokus auf nachrangige Darlehen. In der Regel werden zwischen 5-50 Mio. EUR pro Transaktion investiert, wobei wir gemeinsam mit Finanzierungspartnern auch Darlehen im Volumen bis zu 100 Mio. EUR ausreichen können. Die typische Laufzeit der Darlehen beträgt 5-7 Jahre. Die Vergütung erfolgt durch monatliche oder quartalsweise Zinszahlungen. In der Mischkalkulation mit klassischen Bankdarlehen ergeben sich günstige Gesamtfinanzierungskosten für Unternehmen.
  2. Eigenkapital:
    Der von uns gemeinsam mit unserem Joint Venture Partner Cedarlake Capital beratene Private Equity Fonds investiert reines Eigenkapital. Hierbei liegt der Fokus sowohl auf Mehrheitsbeteiligungen als auch auf qualifizierten Minderheiten. Der Unternehmer bleibt in der Regel weiterhin beteiligt und profitiert dabei von der Wertsteigerung, etwa durch die von Rantum/Cedarlake vorangetriebene Expansion in China und Asien. Gemeinsam mit vertraglich zugesagten Co-Investmentlinien tätigt der Fonds üblicherweise Einzelinvestments mit reinem Eigenkapital von 50-300 Mio. EUR und fokussiert sich auf Unternehmensgrößen bis zu ca. 1 Milliarde EUR Unternehmenswert.
  3. Unitranche:
    Über unseren Rantum Private Debt Fund I stellen wir selektiv Unitranche-Finanzierungen zur Verfügung, bei denen der gesamte Fremdkapitalbedarf eines Unternehmens (erst- und nachrangige Finanzierung) in einem einzigen, bankenunabhängigen Kredit zusammengefasst wird. Das Unternehmen hat danach i.d.R. nur noch den Rantum Fonds als Gläubiger. Die üblichen Transaktionsvolumina liegen zwischen 15 und 100 Mio. EUR, bei einer Laufzeit von ca. 5-7 Jahren.

Disruption und Digitalisierung müssen bei jeder Investitionsentscheidung berücksichtigt werden, da sie jeweils für einen langen Zeitraum getroffen wird.

Marc Pahlow

Gründer & Geschäftsführer

Fokusindustrien

Wir investieren bevorzugt in Branchen, in denen unsere 13 Industriepartner auf langjährige Führungserfahrung, Expertise und Netzwerke zurückblicken können. Aktuell konzentrieren wir uns primär auf die folgenden Branchen:

Maschinenbau, Elektrotechnik & AutomationDr. Michael Rogowski,
Dr. Hans-Peter Sollinger
Automotive, Metallverarbeitende Industrie & Industrie 4.0Klaus Eberhardt
Chemische IndustrieDr. Lothar Steinebach
Gesundheitswesen & Pharmazeutische IndustrieDr. Karl-Ludwig Kley,
Thomas Ebeling
Handel, Konsumgüter & NahrungsmittelDr. Hans-Joachim Körber
IT, Digitales & MedienKarlheinz Kögel
Energie, Infrastruktur und IndustriedienstleistungenDr. Alfred Tacke
Finanzindustrie & ImmobilienHendrik Borggreve
Transport, Tourismus & LogistikJoachim Hunold

Die effektivste Risikovermeidung ist auf die richtigen Menschen zu setzen.

Wolfgang Hartmann

Industriepartner & Vorsitzender des Investitionskomitees Fremdkapital

Investitionskriterien

Unser Angebot an Fremdkapitallösungen richtet sich an eigentümer- und familiengeführte Unternehmen mit ca. 2-100 Mio. EUR EBITDA. Investitionskriterien sind unter anderem ein stabiles Cashflow-Profil und ausreichende Kapitaldienstfähigkeit. Wir investieren nicht in Restrukturierungsfälle, Insolvenzsituationen, Start-Ups oder Projektentwicklungen sondern fokussieren uns auf etablierte Unternehmen mit guter Marktposition und weiteren Wachstumsambitionen.

 

Unser Angebot an Eigenkapitallösungen richtet sich an Unternehmen in einer Größenordnung von ca. 5-100 Mio. EUR EBITDA, deren Geschäftsmodelle noch erhebliches Wachstumspotential in China und Asien aufweisen, welches wir mit unseren engmaschigen Netzwerken vor Ort effizient unterstützen können.

Strategischer Ratschlag kann oft mehr wert sein als Kapital.

Dr. Hans-Joachim Körber

Industriepartner Handel, Konsumgüter & Nahrungsmittel

Finanzierungsanlässe

Auf der Fremdkapitalseite verfügen wir über erhebliche Erfahrung mit folgenden Finanzierungsanlässen:

  • Wachstumsinvestitionen, zum Beispiel zur Wahrnehmung von Marktchancen durch Einführung neuer Produkte oder Technologien
  • Add-On Akquisitionen, zum Beispiel beim Zukauf von kleineren Wettbewerbern oder Unternehmen im Ausland zur Markterschließung
  • Teilrealisierungen des Unternehmenswerts, zum Beispiel durch Finanzierung einer Sonderdividende, die unmittelbar an den Eigentümer ausgeschüttet wird
  • Stärkung der wirtschaftlichen Eigenmittel zur Verbesserung der Bilanzrelationen
  • Refinanzierung von bestehenden erst- oder nachrangigen Finanzierungslinien
  • Akquisitionsfinanzierungen für „Buy-In“ Managementteams
  • Rückerwerb der Anteile von Minderheitsgesellschaftern, zum Beispiel von Familienmitgliedern oder Finanzinvestoren

 

Auf der Eigenkapitalseite investieren wir bevorzugt in:

  • Endogene Wachstumssituationen mit hohem Marktpotential in China und Asien
  • Exogene Wachstumssituationen mit Add-On Akquisitionspotential in China und Asien
  • Erwerb von Minderheits- oder Mehrheitsgesellschaftern
  • Kapitalerhöhungen