• Das Familienunternehmen Hinterkopf ist einer der Weltmarktführer in der Entwicklung und Produktion von Maschinen für die Bedruckung von Aluminium- und Kunststofftuben , Aerosoldosen und Aluminiumflaschen
  • Mit Hilfe von Nachrangkapital von Rantum Capital wird Hinterkopf seinen erfolgreichen Wachstumskurs weiter fortsetzen

Der Frankfurter Mittelstandsfinanzierer Rantum Capital hat langfristiges wirtschaftliches Eigenkapital in Form eines Nachrangdarlehens an die Hinterkopf GmbH mit Sitz in Eislingen bei Stuttgart ausgereicht. Die Hinterkopf GmbH liefert Anlagen zur Herstellung und Bedruckung von Aluminium-und Kunststofftuben , Aerosoldosen und Aluminiumflaschen. Das vollständig in Familienbesitz befindliche Unternehmen hält aktuell einen Weltmarktanteil von ca. 40%. Zu seinen Kunden zählen unter anderem internationale Hersteller von Konsumgütern (z.B. Haarspraydosen), Brauereien (Bierflaschen aus Aluminium), die pharmazeutische Industrie (Gele und Tuben) sowie Unternehmen der Nahrungs- und Genussmittelbranche. Finanzierungsanlass ist ein Technologiesprung mit einem neuen Maschinentyp, den das Unternehmen in den letzten zwei Jahren erfolgreich entwickelt hat. Um die sich hieraus ergebenden Wachstumschancen wahrzunehmen, hat das Unternehmen, neben den bestehenden Darlehen der Hausbanken, sein Kapital nun zusätzlich mit einem Nachrangdarlehen von Rantum Capital langfristig gestärkt.

„Trotz der intensiven Due Dilligence hat sich Rantum Capital in jeder Phase unserer Gespräche stets flexibel gezeigt. Man merkt wohltuend, dass hier Unternehmer, wie etwa Herr Dr. Rogowski, am Werke sind, die etwas von der Dynamik unserer industriellen Märkte und Unternehmenskulturen verstehen“, so der geschäftsführende Gesellschafter der Hinterkopf GmbH, Herr Alexander Hinterkopf. Der Beiratsvorsitzende von Rantum Capital, Dr. Michael Rogowski, der auch federführend die Due Dilligence begleitete, sagte anlässlich der Vertragsunterzeichnung: „Wir freuen uns, mit Herrn Hinterkopf einen herausragenden Familienunternehmer auf seinem weiteren Wachstumskurs unterstützen zu können und blicken mit großer Zuversicht auf die weitere Entwicklung unserer Investition.“

Download: Rantum Capital Pressemitteilung Hinterkopf 23. Dezember 2013